Transferdruck

Der Transferdruck  im Siebdruck ist ein hochwertiges Druckverfahren und kann bei fast allen Textilien angewendet werden (Frottéware und gewisse Fleece sind nicht bedruckbar). Im Gegensatz zum direkten Siebdruck, so wird die Farbe nicht direkt auf das Textil gedruckt, sondern auf eine Folie gedruckt und danach mittels Heisspresse auf das gewünschte Textil aufgepresst.

Im Transfersiebdruck sind Motive mit kleinen und feinen Details sehr gut realisierbar und für Textilien mit Kunstfasern gut geeignet. Die bedruckten Textilien können bis zu 60 Grad gewaschen werden und sind sehr langlebig.

Diese Technik der Textilveredelung bietet eine unbegrenzte Farbpalette an. Im Transferdruck kann man nicht nur flächige Farben brillant darstellen, sondern auch Drucke mit feinsten Farbverläufen. Dieses Verfahren kommt meistens dann zur Anwendung, wenn ein direkter Druck nicht möglich ist.

Transferdruck und Ihre Alternativen:

Siebdruck direkt  |  Flexfolie  |  Digitalflexfolie  |  Digitaldruck direkt

Vorteile

• gute Waschbeständigkeit
• farbintensive Drucke
• feine Farbverläufe möglich
• hohe Deckkraft
• Drucke auf Lager bestellbar
• Mehrere Druckmotive gemeinsam druckbar
• Jede beliebige Druckposition möglich

Nachteile

• Sehr hohe Einrichtungskosten bei kleinen Auflagen
• Die Ware muss zuerst gedruckt und danach noch aufgepresst werden

Transferdruck im Siebdruck hergestellt

Um den Transferdruck vorbereiten zu können, braucht es vektorisierte Daten. Die Vorbereitungen sind identisch wie beim direkten Siebdruck. Beim Transferdruck im Siebdruckverfahren wird jedoch nebst den gewünschten Druckfarben noch ein zusätzlicher Haftleim gedruckt, damit die Transferdrucke mit der Heisspresse übertragen werden kann, rsp. die Druckmotive auch auf den Textilien haften bleiben. Dadurch benötigt man noch einen zusätzlichen Film und ein zusätzliches Sieb, was mehr Aufwand und höhere Kosten verursacht.

Die Druckmaschine ist nicht wie beim direkten Siebdruck ein ‚Karussell‘, sondern ein Halb- oder Vollautomat. Da auf Folien gedruckt wird, ist ein rationalisierter Arbeitsprozess möglich. Aber auch bei diesem Verfahren kann nur jede Farbe einzeln gedruckt werden, dafür ist die Anzahl Farben unbegrenzt. Erst wird das Druckmotiv auf die Trägerfolie gedruckt und danach wird das Motiv mittels einer Heisspresse an der gewünschten Position auf dem Textil aufgepresst und die Trägerfolie entfernt.

Transferdruck Maschinen

Transferdruck Maschine
Transfersiebdruck Maschine