Badges PVC Rubber

Badges oder auch Rubber genannt sind Aufnäher aus Kunststoff (Gummi). Meistens mit einem Nähkanal am Rand für das Aufnähen der Badges. Wohl wirklich bekannt wurde diese Art des Badges mit der ‚Freitag‘ – Tasche. Dieses Label hat den PVC Badges auf den Taschen aus PVC verwendet.

Diese Art von Badges sind extrem langlebig, da diese absolut witterungsbeständig sind und auch ein Ausfransen – wie bei anderen Aufnähern – nicht möglich ist. Wohl müssen diese Rubber immer einzeln aufgenäht werden, was jedoch für die Langlebigkeit des Aufnähers spricht.

Ein grosser Vorteil bei PVC Badges ist die mögliche Umsetzung von allen Formen und filigranen Details. Bei diesem Verfahren fallen relativ hohe Werkzeugkosten an, doch können die 3D Rubber bereits ab 100 Stück produziert werden. Weitaus sinnvoller sind jedoch Auflagen von über 200 Stück, um gegenüber anderen Ausführungen von Aufnähern preislich attraktiv zu sein.

Aufnäher gestickt  |  Aufnäher gewoben  |  Aufnäher gedruckt

Ausführungsarten

  • Aufnähen
  • Klettverschluss
  • Relief 3-D oder gedruckt

Eigenschaften

  • Langlebig; 90° waschbar
  • Abriebfest + kein ausfransen
  • Filigrane Motive möglich
  • Transparent möglich
  • Ab 100 Ex. lieferbar

Badges in verschiedenen Ausführungen möglich

Die Motive werden bei den PVC Aufnäher meist in Form eines Reliefs umgesetzt, was einen 3D-Effekt erzeugt. So wird zuerst eine Grundfarbe gewählt, welche auch transparent sein kann. Darauf aufbauend wird das Motiv in Volltonfarben (wie z.B. rot oder grün) auf verschiedenen Ebenen umgesetzt, was den 3D-Effekt erzeugt. Je nach Wahl der Ebenen je Farbe kann ein Motiv auf verschiedene Arten dargestellt werden und muss daher bereits in der Planung beachtet werden.

Wenn das Motiv nicht aus Volltonfarben besteht oder zumindest Farbverläufe und Bildgrafiken enthält, so können auch hier PVC Badges erstellt werden. Diese sind dann wohl nicht mehr als Relief umsetzbar, sondern werden aufgedruckt. D.h. die Grundfarbe des PVC Badges ist hier weiss und das gewünschte Motiv wird auf den Gummi aufgedruckt. Die Haltbarkeit des Druckes ist wohl gewährleistet, doch gegenüber den Relief Badges ist dieser nicht ganz so lange, da durch mechanische Belastung, wie Reibung oder Kratzen, der Druck beschädigt werden kann und auch ein Ausbleichen bei extrem langer Aussetzung an der Sonne möglich ist.

Bei beiden Varianten von Badges wird meistens ein Nähkanal am Rand des Aufnähers gefertigt. Dies erleichtert einerseits der Näherin das Anbringen des Aufnähers auf den gewünschten Untergrund, da sonst von Auge nie ein gleichmässiger Abstand zum Rand mit der nötigen Geradlinigkeit möglich wäre. Zudem kann mit diesem Abschluss der Rand anders eingefärbt werden, um einen gewünschten Akzent der Farbgebung zu schaffen.